Tag-Archiv: Pedelec

Heute fand der erste Remsecker Mobilitätstag auf dem Marktplatz statt. Es waren Interessensvertreter von allen maßgeblichen Mobilitätsarten vertreten. Es präsentierten sich der Schwäbische Albverein, Fuss e.V., der ADFC, Regiorad, VVS, die Firma Knisel, Stadtmobil, der ADAC, die Verkehrswacht, die LEA, die SWLB, die Polizei, die Stadtverwaltung. Vielen Dank an alle, die den Einwohnerinnen und Einwohnern für Fragen zur Verfügung standen. Vielen Dank auch an das DRK für die Absicherung und den Auszubildenden für das Kinderprogramm.

Heute veranstalteten die Bündnis 90/ Die Grünen einen Regio Rad Aktionstag. So konnten die Interessierten, sowohl Pedelecs in der Station in Hochberg, als auch bei der Endhaltestelle ausleihen und diese Pedelecs auch zu der anderen Station fahren. Die Hemmschwelle zum Ausleihen von Regio Rädern soll so verringert werden.

Die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Remseck haben bereits heute die Möglichkeit, E-Bikes und E-Fahrzeuge für ihre Dienstfahrten zu nutzen. Nun kam ein neuer Mosaikstein im Fuhrpark hinzu: Mit dem dreirädrigen E-Lastenfahrrad können dienstliche Transportwege komfortabel und nachhaltig im Stadtgebiet zurückgelegt werden. Das Lastenfahrrad liefert genug Stauraum, um auch größere Lasten transportieren zu können. Bei starken Anstiegen kann auf die Motorunterstützung zurückgegriffen werden. Zudem wird die Umwelt geschont und die Gesundheit gefördert. Das Lastenfahrrad hat die Stadtverwaltung bei der Firma mebikes in Remseck erworben. Das Unternehmen plant aktuell eine Geschäftsstelle im Gewerbegebiet Rainwiesen zu eröffnen. Bildunterschrift: Herr Handschuh und Frau Schleicher von der Firma mebikes (auf dem Lastenrad) sowie Oberbürgermeister Dirk Schönberger, Frau Puskeiler und Frau Baumann vom Fachbereich Zentrale Dienste, IuK (v.l.n.r.).

In Hochberg haben wir nun eine weitere Pedelec. Station des regionsweiten Verleihsystem RegioRadStuttgart eröffnet. Künftig ist im Stadtteil Hochberg Platz für 6 Pedelecs. Die bestehenden Stationen mit zehn Pedelecs an der Stadtbahnendhaltestelle und fünf Pedelecs in Pattonville werden dadurch optimal ergänzt und es wird eine attraktive Verknüpfung zum Stadtteil Hochberg geschaffen. Es geht nun darum in der Praxis zu überprüfen, ob durch die Schaffung von attraktiven Gegenstationen im Stadtgebiet die Nutzung des Pedelec Verleihsytems gesteigert werden kann. Hierüber gab und gibt es seit vielen Jahren im Remsecker Gemeinderat sehr unterschiedliche Auffassungen, die von: „Bitte keine weitere Verleihstation, da es nur auswärtige Touristen nutzen“, bis zu: „Bitte mindestens in jedem Stadtteil eine Gegenverleihstation, damit die Nutzungsschwelle so gering wie möglich ist.“

4/4