Tag-Archiv: Osteuropa

Am Donnerstag, den 03.06.2022, fand auf dem Remsecker Wochenmarkt ein Benefizkonzert für die Ukraine statt. Lilia Huber trug mit einem Konzert dazu bei, Spenden für ukrainische Geflüchtete zu sammeln. Ihr neues Lied für die Ukraine heißt „Zhyttya“ und meint übersetzt „Leben“. „Leben – das ist es, was ich mir von Herzen für alle Ukrainerinnen und Ukrainer wünsche.“, sagte Lilia Huber, bevor sie das Lied für uns sang. Neben vielen selbstkomponierten Liedern, die zum Nachdenken, Innehalten und Gedenken veranlassten gab es auch stimmungsvolle Töne, die viele Remseckerinnen und Remsecker zum Verweilen einluden. Für die kleinen Gäste gab es ein von der Hobbybude Hochdorf organisiertes Kinderprogramm: Basteln, Glitzer Tattoos und ein paar Naschereien. Im Namen der Stadtgemeinschaft durfte ich mich bei Frau Lilia Huber für ihr Engagement und ihren Einsatz und überreichte ihr ein kleines Dankeschön. Stolze 304,25 € kamen bei dieser Aktion zusammen. Diese werden für Sprachkurse und Bücher investiert. Frau…

Weiterlesen

Gestern haben Syrische Geflüchtete, die Gruppe BASSMA ein Willkommensfest für Ukrainische Geflüchtete auf dem Jugendgelände in Pattonville veranstaltet. Vielen Dank für dieses Engagement.

Heute wurden die Städtepartnerschaftsschilder in Remseck offiziell eingeweiht. Stellvertretend für die im gesamten Stadtgebiet aufgestellten Schilder trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung, der AG Städtepartnerschaft und des Gemeinderats an einem der Schilder im Stadtteil Hochdorf. „Wir sind Partner!“ ist auf den Schildern groß zu lesen. Die Stadt Remseck pflegt Partnerschaften zu den Städten Meslay-du-Maine (Frankreich), Sen Jan di Fassa (Italien) und Codlea (Rumänien). Insbesondere in der heutigen Zeit ist die Verbundenheit und die Freundschaft zwischen Städten in ganz Europa sehr wichtig. Die Beschaffung und die Installation der Schilder erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen der AG Städtepartnerschaft und den Technischen Diensten der Stadt Remseck am Neckar. Mit den neuen Schildern an den Zufahrtsstraßen nach Remseck am Neckar ist nun auch für alle, die Verbundenheit von Remseck am Neckar zu den Partnerstädten zu erkennen.

210 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Hausmeister haben sich zu dem heutigen Spendenlauf des LMG angemeldet. Er dauert noch bis 13 Uhr an. Der Erlös geht zu 50 % an Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine die in Remseck angekommen sind und 50 % an UNIZEF für Schülerinnen und Schüler in der Ukraine. Vielen Dank an die Schulgemeinschaft, die zahlreichen Sponsoren, die Ehrenamtlichen und das DRK Remseck für die Durchführung dieses Spendenlaufes.

Gestern Abend fand um 19 Uhr das Friedensgebet auf dem Marktplatz statt. Bei diesem Friedensgebet wird für den Frieden im allgemeinen, aber auch insbesondere für den Frieden in der Ukraine gebetet. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den Remsecker Posaunenchöre. Vielen Dank an Alle die sich die Zeit nehmen um Inne zu halten.

Am  Donnerstagabend um 19 Uhr fand das  zweite Friedensgebet für die Ukraine auf dem Marktplatz statt. Rund 80 Remseckerinnen und Remsecker nahmen am circa halbstündigen Friedensgebet teil. Das Mitgefühl und die Anteilnahme galt allen Ukrainerinnen und Ukrainern, die im Krieg bereits Freunde, Bekannte und Verwandte verloren haben. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den Remsecker Posaunenchöre. Vielen Dank an Alle die sich die Zeit nehmen um Inne zu halten.

Sie haben Wohnraum für ukrainische Geflüchtete? Dann füllen Sie entweder auf unserer Homepage unter https://www.stadt-remseck.de/ukraine/wohnraum direkt das Formular aus   oder wenden sich per E-Mail an wohnraum@remseck.de Wir freuen uns über jede Hilfe!  

Gestern Abend fand das erste Friedensgebet für die Ukraine und den Frieden auf der gesamten Welt auf dem Marktplatz in Remseck am Neckar statt. Circa 130 Remseckerinnen und Remsecker fanden den Weg auf den Marktplatz um ein Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden zu setzen. Das Mitgefühl und die Anteilnahme galt sowohl allen Ukrainerinnen und Ukrainern, die im Krieg bereits Freunde, Bekannte und Verwandte verloren haben, als auch allen die ähnliche Schicksale auf der gesamten Welt erlitten haben. Gemeinsam mit den Remsecker Kirchen hat die Stadtverwaltung dazu eingeladen. Mitgebrachte Friedenslichter erhellten den Marktplatz beim circa halbstündigen Friedensgebet. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den vereinigten Posaunenchöre Remsecks. Das Friedensgebet auf dem Remsecker Marktplatz findet alle 14 Tage donnerstags um 19 Uhr statt. Wir freuen uns über zahlreiche Gäste.

Remseck am Neckar hilft! – Wohnraumsuche Sie können uns Wohnraum für ukrainische Geflüchtete zur Verfügung stellen?   Dann füllen Sie entweder auf unserer Homepage unter https://www.stadt-remseck.de/ukraine/wohnraum direkt das Formular aus   oder wenden sich per E-Mail an wohnraum@remseck.de.   Die Stadtverwaltung freut sich über jede Hilfe!

Am Donnerstag, den 10.03.2022 findet um 19 Uhr ein Friedensgebet für die Ukraine auf dem Remsecker Marktplatz statt. Hierzu laden Sie die Remsecker Kirchen gemeinsam mit der Stadtverwaltung Remseck am Neckar herzlich ein. Die musikalische Umrahmung und Liedbegleitung übernehmen die Remsecker Posaunenchöre. Wir leiden darunter, dass wir in diesen Tagen und Wochen wütend und ohnmächtig zusehen müssen, wie viel Leid und Unrecht in der Ukraine geschieht. Zusammen mit vielen anderen wollen auch wir in Remseck ein Zeichen setzen, dass wir an die Menschen in der Ukraine und an diejenigen, die auf der Flucht sind, denken und für sie beten. Dies werden wir bis auf weiteres alle 14 Tage immer in den geraden Wochen fortsetzen. Gerne dürfen Sie ein Friedenslicht mit auf den Marktplatz bringen.   Graphik: Erstellt und verwendet auf der 12. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland als Friedenssymbol.  

10/11