Tag-Archiv: Hilfe

Heute konnte das DLRG LB/ Remseck sein neues Wasserrettungsfahrzeug Tauchen im Wasserrettungszentrum Schießtal offiziell einweihen. Vielen Dank, dass wir mit dem Wasserretungszentrum des DLRG im Schießtal, neben den anderen Remsecker Hilfskräften, z.B.: der Feuerwehr und des DRK, solch aktive Retter bei uns haben. So fühlt man sich als Bewohner der Stadt Remseck gut abgesichert.

Heute richtete der DRK-Blutspendedienst wieder eine Blutspendenaktion in der Stadthalle Remseck aus. Im Moment ist es besonders wichtig zur Blutspende zu gehen, da die Blutreserven im Moment besonders knapp sind. Alle über 100 Termine waren heute in Remseck ausgebucht. Vielen Dank an alle, die bereit waren Ihr Blut zum Wohle der Allgemeinheit zu geben. Vielen Dank auch an alle, die diesen Termin erst ermöglicht haben, insbesondere dem DRK Remseck.

Am Donnerstag, den 03.06.2022, fand auf dem Remsecker Wochenmarkt ein Benefizkonzert für die Ukraine statt. Lilia Huber trug mit einem Konzert dazu bei, Spenden für ukrainische Geflüchtete zu sammeln. Ihr neues Lied für die Ukraine heißt „Zhyttya“ und meint übersetzt „Leben“. „Leben – das ist es, was ich mir von Herzen für alle Ukrainerinnen und Ukrainer wünsche.“, sagte Lilia Huber, bevor sie das Lied für uns sang. Neben vielen selbstkomponierten Liedern, die zum Nachdenken, Innehalten und Gedenken veranlassten gab es auch stimmungsvolle Töne, die viele Remseckerinnen und Remsecker zum Verweilen einluden. Für die kleinen Gäste gab es ein von der Hobbybude Hochdorf organisiertes Kinderprogramm: Basteln, Glitzer Tattoos und ein paar Naschereien. Im Namen der Stadtgemeinschaft durfte ich mich bei Frau Lilia Huber für ihr Engagement und ihren Einsatz und überreichte ihr ein kleines Dankeschön. Stolze 304,25 € kamen bei dieser Aktion zusammen. Diese werden für Sprachkurse und Bücher investiert. Frau…

Weiterlesen

Gestern haben Syrische Geflüchtete, die Gruppe BASSMA ein Willkommensfest für Ukrainische Geflüchtete auf dem Jugendgelände in Pattonville veranstaltet. Vielen Dank für dieses Engagement.

210 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Hausmeister haben sich zu dem heutigen Spendenlauf des LMG angemeldet. Er dauert noch bis 13 Uhr an. Der Erlös geht zu 50 % an Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine die in Remseck angekommen sind und 50 % an UNIZEF für Schülerinnen und Schüler in der Ukraine. Vielen Dank an die Schulgemeinschaft, die zahlreichen Sponsoren, die Ehrenamtlichen und das DRK Remseck für die Durchführung dieses Spendenlaufes.

Am  Donnerstagabend um 19 Uhr fand das  zweite Friedensgebet für die Ukraine auf dem Marktplatz statt. Rund 80 Remseckerinnen und Remsecker nahmen am circa halbstündigen Friedensgebet teil. Das Mitgefühl und die Anteilnahme galt allen Ukrainerinnen und Ukrainern, die im Krieg bereits Freunde, Bekannte und Verwandte verloren haben. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den Remsecker Posaunenchöre. Vielen Dank an Alle die sich die Zeit nehmen um Inne zu halten.

Das Drehleiterfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Remseck am Neckar gibt es jetzt auch als Modell im Maßstab 1:87. Das detaillierte Spielzeugmodell ist ein identischer Nachbau des Originals. Es ist ideal für kleine und große Sammler, sowie Liebhaber geeignet. Das Modellauto kostet 20,99 Euro.

Sie haben Wohnraum für ukrainische Geflüchtete? Dann füllen Sie entweder auf unserer Homepage unter https://www.stadt-remseck.de/ukraine/wohnraum direkt das Formular aus   oder wenden sich per E-Mail an wohnraum@remseck.de Wir freuen uns über jede Hilfe!  

Heute fand in ganz Remseck von Pattonville bis Hochdorf die Markungsputzede statt. Über 200 Remseckerinnen und Remsecker halfen mit den „Müll aus den Grünstreifen/ Gewässern/ Uferböschungen/… zu beseitigen. Vielen Dank an Alle, die bereit waren Ihre Zeit und Arbeitskraft zum Wohle der Stadtgemeinschaft einzusetzen.

Gestern Abend fand das erste Friedensgebet für die Ukraine und den Frieden auf der gesamten Welt auf dem Marktplatz in Remseck am Neckar statt. Circa 130 Remseckerinnen und Remsecker fanden den Weg auf den Marktplatz um ein Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden zu setzen. Das Mitgefühl und die Anteilnahme galt sowohl allen Ukrainerinnen und Ukrainern, die im Krieg bereits Freunde, Bekannte und Verwandte verloren haben, als auch allen die ähnliche Schicksale auf der gesamten Welt erlitten haben. Gemeinsam mit den Remsecker Kirchen hat die Stadtverwaltung dazu eingeladen. Mitgebrachte Friedenslichter erhellten den Marktplatz beim circa halbstündigen Friedensgebet. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den vereinigten Posaunenchöre Remsecks. Das Friedensgebet auf dem Remsecker Marktplatz findet alle 14 Tage donnerstags um 19 Uhr statt. Wir freuen uns über zahlreiche Gäste.

10/15