Straßenbaukonferenz des Landes

Bei der heutigen Straßenbaukonferenz des Landes BW erläuterte Herr Verkehrsminister Herrmann, dass die Maßnahmen des vordringlichen Bedarfs aus dem Bundesverkehrswegeplan 2030 im Idealfall bis frühestens 2035 realisiert werden können.

Bei den Landstraßen wurde das im November 2014 gezeigte Programm aktualisiert.

Remseck ist mit der Hochberger Brücke im Landesprogramm zwischen 2017 – 2019 und diese hat als Ist-Zustand: in Planung.
Der Nord/Ost-Ring ist im weiteren Bedarf mit Planungsrecht. D.h. dieser sollte eigentlich bis 2030 geplant, muss aber bis dahin nicht gebaut werden.

Nachzulesen: Homepage des MVI