Besuche

Heute besuchte ich die Grundschule Hochdorf. Mir ist bewusst, dass die weitere Entwicklung der Schulen und Bildungseinrichtungen mit die wichtigste Aufgabe in den kommenden Jahren sein wird. Die künftige Schulentwicklung will ich in den kommenden Tagen auch mit den Elternvertretern besprechen, aber auch meine Standpunkte erläutern.

Ebenso war ich bei mehreren Unternehmen und Unternehmer im Gewerbegebiet in Aldingen. Mir ist wichtig, dass Remseck auch in Zukunft unseren Unternehmern Platz zur Entwicklung bietet. Aber gleichzeitig will ich auch einen echten Ausgleich zwischen Ökonomie und Ökologie herbeiführen. Es geht nur miteinander. Darin war ich auch mit meinen Gesprächspartner einig. Insbesondere muss das Gewerbegebiet Aldingen zukunftsfähig gemacht werden. Gemeinsam mit den betroffenen Unternehmen möchte ich eine bessere Verkehrssituation für alle entwickeln.

Ein großes Thema ist hier speziell bei uns im Mittleren Neckarraum der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern und vor allem auch von Ingenieuren. Dies muss auch vor dem Hintergrund der Geburtenschwachen Jahrgänge betrachtet werden. Deshalb heißt es, dass Remseck in Zukunft weiterhin attraktiv für junge Familien sein muss. Ich selbst habe Remseck als vital und attraktiven Wohnort empfunden und bis daher 2008 mit meiner Familie von Freiberg am Neckar hierher gezogen und wir fühlen uns hier pudelwohl.

Ebenso heute besuchte ich heute die Grundschule Hochdorf. Mir ist bewusst, dass die weitere Entwicklung der Schulen und Bildungseinrichtungen mit die wichtigste Aufgabe in den kommenden Jahren sein wird. Die künftige Schulentwicklung will ich in den kommenden Tagen auch mit den Elternvertretern besprechen, aber auch meine Standpunkte erläutern.

Am Abend rundete dann ein Rundgang durch Hochdorf einen sehr interessanten Tag ab.