Volkstrauertag

Beim heutigen Gedenken am Volkstrauertag sind unsere Gedanken bei den Verstorbenen. Insbesondere bei denen die in den Weltkriegen ihr Leben gelassen haben. Uns ist es heute vergönnt seit 70 Jahren in Frieden leben zu dürfen.

Eine solange Friedensperiode gab es noch nie in Europa.

Danke an Alle, die heute das Gedenken am Aldinger und Hochberger Friedhof ermöglicht haben: Dem Aldinger Musikverein, dem Hochberger Posaunenchor, den Vertretern der Kirchen, dem VdK und den städtischen Mitarbeitern.

weiterlesen

Neue Mitte Bürgerbeteiligung

Heute ging die Bürgerbeteiligung zur Neuen Mitte, dem Zentrum von Remseck mit der Planungswerkstatt in die nächste Runde. 80 Bürgerinnen und Bürger nahmen sich am heutigen Samstag die Zeit sich mit der Zukunft von Remseck auseinanderzusetzen. Insbesondere wie soll Teil 2 das Hofwiesen Areal und Teil 3 die Erweiterung von Neckargröningen des Zentrums gestaltet werden? Was soll in Teil 2 und 3 stattfinden? Diese Fragen und noch viele andere waren Teil des heutigen Tages.

Es wurde sehr intensiv in Arbeitsgruppen an diesen Themen gearbeitet.

Danke an Alle, die heute bereit waren ihren Samstag in den Dienst der Stadtgemeinschaft zu stellen.

weiterlesen

TV Aldingen Jahresfeier

Gestern Abend starteten die Jahresabschlussfeiern der Vereine mit der120. Jahresfeier des TV Aldingen 1898 e.V..

Es war eine moderne bunt gemischte Feier. So gab es diverse unterhaltsame Vorführungen von Zumba über Kinderturnen, Show Tanz bis hin zu Ehrungen. Auch der 1. Vorstand Herr Dr. Thomas Schulz wurde für 15 Jahre Vorsitzender geehrt.

Danke, dass es so viele Ehrenamtliche gibt die diesen größten Remsecker Verein mit seinen 1.600 Mitgliedern so modern halten.

weiterlesen

Gegen das Vergessen

„Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen.

Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.“
Dies ist die Überschrift über die Remsecker Erklärung. Die Remsecker Erklärung wurde von allen im Remsecker Gemeinderat vertretenen Fraktionen und den Kirchen unterzeichnet und gestern Abend verlesen.

Am 80. Jahrestag der Reichspogromnacht trafen sich 200 Remsecker mit Kerzen am Jüdischen Friedhof und gedachten der Verstorbenen. Von dort ging der Schweigemarsch zur Synagoge. In der Synagoge schilderten alle drei Weiterführenden Schulen was für Sie der 09.11.1938 heute bedeutet.

Ich durfte nach einem kurzen geschichtlichen Abriss über die jüdischen Teile der Remsecker Geschichte gestern exklusiv verkünden, dass wir nächstes Jahr einen Stolperstein für Herrn Adolf Falk in Hochberg verlegen werden. Dieser wird uns täglich an diesen Teil der deutschen Geschichte erinnern, damit sich dieser Teil der Geschichte nie wieder wiederholt.

weiterlesen

Einwohnersprechstunde

Die Themen der Einwohner kreisten über die gesamte Gemarkung Remseck um das Thema Verkehr.

Auch die Westrandbrücke war ein Thema. Erst der Bau der Westrandbrücke und Westrandstrasse ermöglicht es Teil 3 der Neuen Miitte zu bauen und Neckargröningen zu erweitern. Die jetzige Trasse zurückzubauen und die jetzige Brücke ausschließlich für den ÖPNV, Radverkehr und Fußgänger zu widmen. Die Lärmschutzwand kann abgebaut werden und die Ruhe nach Neckargröningen zurück kehren.

Teil 1 (Rathaus/ Stadthalle/ Marktplatz) ist nicht von über 35.000 Fahrzeugen von Teil 2 (Gewerbe/ Läden/ Büros/ …) der Neuen Mitte bzw. des Zentrums getrennt. Der Verkehr kommt raus aus dem inneren des Zentrums hin an den Rand des Zentrums.

Der Verkehr in den Ortsteilen, wird erst, wenn es wieder einiger maßen auf der Westrandstraße und Westrandbrücke fließt zurück auf die Umgehungsstraßen kommen.

Daneben benötigen wir für die Verkehre, insbesondere als Umfahrung von der Innenstadt Stuttgart den Nord/Ost-Ring. So wie er auch auf Seite 80 ff. unter 5.3.1 Amlage 5 im Luftreinhalteplan für die Stadt Stuttgart vom Land BW festverankert und aufgenommen ist: Der N/O-Ring ist schnellstmöglich zu planen und umzusetzen.

Die Alternativen sind: Westrandbrücke/-Straße oder jetziges Verkehrschaos dauerhaft!

weiterlesen

Kirbe Aldingen

Das Wetter bescherte gestern dem Musikverein/ Blasorchester Remseck eine volle Gemeindehalle Aldingen. Die Besucher wichen von der Straße aus in die Gemeindehalle und erlebten einen sehr stimmungsvolle „Hallen“ Kirbe.

Schön, dass es diese Möglichkeiten bei der Aldinger Kirbe gibt.

weiterlesen