Stadtbahnfest

Beim diesjährigen Stadtbahnfest der Freien Wähler konnte neben den bewährten Dingen auch eine Premiere gefeiert werden:
Zum ersten Mal konnte die nachhaltige Mobilität der Stadtbahn durch die Pedelec Station ergänzt getestet werden. Sehr viele Besucher nutzten die Gelegenheit zu einer ausgiebigen Probefahrt mit einem Pedelec.
Schön, wenn ein Angebot so angenommen wird.

weiterlesen

Stadt Remseck siegt auf ganzer Linie

Verhandlungsverfahren Neue Mitte/Rathausareal:

Das Ausschreibungsverfahren der Architektenleistungen für die Neue Mitte von Remseck ist ordnungsgemäß abgelaufen. Das hat die Vergabekammer Karlsruhe am Dienstag, 24. Mai 2016, erklärt.

Oberbürgermeister Dirk Schönberger zeigt sich mit dem Ausgang des Verfahrens sehr zufrieden, hatte er es doch genauso erwartet: „Wir haben uns rechtlich einwandfrei verhalten, das haben wir auch von Anfang an immer betont. Ich bin deshalb fest davon ausgegangen, dass wir aus dem Verhandlungsverfahren als Sieger hervorgehen. Jetzt können wir uns voll auf die nächsten Schritte bei Planung und Bau konzentrieren.“

Zur Erinnerung: Nachdem bei den zunächst ausgewählten Architekten die Kosten der Baumaßnahme aus dem Ruder gelaufen sind und die Stadt deshalb den Vertrag mit diesen Architekten kündigen musste, hatte die Remsecker Bauverwaltung Anfang 2016 ein neues Vergabeverfahren für die Architektenleistungen bei der Neuen Mitte durchgeführt.

Nach einem zweistufigen sogenannten Verhandlungsverfahren erteilte die Stadt Anfang April 2016 den Auftrag an die Sieger dieses Verfahrens, das Ludwigsburger Architekturbüro HHL.

Damit wollte sich der Zweitplatzierte des Verfahrens nicht abfinden und leitete ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer Karlsruhe ein. In diesem Verfahren hat die Vorsitzende der Kammer in der mündlichen Verhandlung am Dienstag, 24. Mai, klargestellt: Es gibt keinerlei Einwände gegen Aufstellung und Durchführung des neuen Vergabeverfahrens. Der Antrag habe deshalb keinerlei Aussicht auf Erfolg. Nach kurzer Beratung nahmen daraufhin die Zweitplatzierten ihren Überprüfungsantrag zurück.

Durch die Rücknahme ist die Auftragsvergabe jetzt rechtskräftig und endgültig. Die Architekten HHL sind seit 4. April 2016 ordnungsgemäß und wirksam von der Stadt beauftragt. Die Planungsarbeiten laufen seitdem bereits auf Hochtouren.

weiterlesen

Neckargröningen Pfingstgartenfest

Beim heutigen und morgigen Pfingstgartenfest, dass dieses Jahr vom Handharmonika Spielring und dem DRK im Pfarrgarten veranstaltet wird konnte man es sich bei guten Gesprächen gut gehen lassen.

Es ist schön, wenn es so viele Neckargröningen gibt, welche sehen wie Neckargröningen wirklich ist:

Das Aussengelände der Kita Wasenstrasse wurde 2014/15 für über 100.000 € mit der Boobycar Rennbahn völlig erneuert. So ein Aussengelände hat sonst keine andere Kita.
Der Spielplatz Wasenstrasse ist einer besten und größten in ganz Remseck.
Der Kirchturm wird mit über 100.000 € Anteil der Stadt saniert.
Die LB-Strasse (ob gelungen oder nicht) wurde/ wird für fast 1 Mio. saniert und erstmals Leerrohre verlegt.
Die Alte Schmiede und die Ölmühle wurden saniert. Die Sporthalle an der Grundschule wurde primär für die Schule renoviert.
Das Haus der Jugend und das Aussengelände der Gemeindehalle NG wurden erweitert und modernisiert. In der Gemeindehalle NG wurde die Empore erneuert und die Vereinsräume ertüchtigt, welche im Moment der SVR nutzt, aber der TSV NG jederzeit diese auch mitnutzen kann. So wurde die alte Kapazität wiederhergestellt. Dort findet auch wieder anlässlich von Rems total das Familienfest am Sonntag den 05.06.16 statt.

Der Neckarstrand liegt zu 2/3 auf NG Gemarkung. Auch der Lidl in der Neckarstrasse liegt auf NG Gemarkung. Auch die Parkplätze des LMG liegen zum großen Teil auf Gemarkung NG.
NG wird der Hauptgewinner bei der Neuen Mitte sein. Schauen Sie sich nur die Entfernungen in Metern an.

weiterlesen

Neckargröningen Grundschule

Liebe Remsecker und Remseckerinnen,

der Gemeinderat hat sich die Entscheidung zum Thema Schulraum in NG nicht leichtgemacht.

Zuerst zu meiner Familie:
Meine Kinder (8 + 7 Jahre alt) laufen alleine 1200 m jeden Tag zur Schule und mein Sohn geht in die dritte Klasse mit 26 (früher 28) Schülern.

Der zuständige Sozialbürgermeister Herr Balzer hat mehrmals den direkten Kontakt zu den Eltern, Schulleitung, Staatliches Schulamt und vielen anderen Betroffenen gesucht, um eine ausgewogene Lösung für alle zu finden.
Die von der Verwaltung präferierte Lösung, dass 6 – 10 Kinder welche weniger als 900 m Schulweg ohne Straßen Überquerung zur Kelterschule nach Neckarrems haben sich freiwillig dorthin begeben.
Dies wurde abgelehnt.

Es wurde ein Container gefordert. Ein Container wurde z.B. durch die Eltern in Pattonville immer kritisiert, da dieser nicht über dieselbe Infrastruktur verfügt, wie ein normales Gebäude. Zeitlich kann der Container bzw. Modulbau erst im Januar 2017 gezogen werden.

Da die Situation nur im Schuljahr 2016/17 andauert, lohnt sich der Aufwand deshalb nicht, da die zukünftige vierte Klasse zusammen nur weniger als 29 Schüler hat und so zusammengefasst werden kann.

Es gehen immer pro Jahrgang 5 + x aus NG entweder nach AD oder NR oder auf andere Schularten wie z.B.: die Waldorfschule.

Grundsätzlich sind wir in der Stadt dabei für die 6 Grundschulen eine tragfähige Zukunftslösung zu entwickeln. Dies wurde nicht öffentlich auch schon mit dem Gemeinderat und dem Schulamt erörtert.

Ich hoffe ein wenig zur Versachlichung bei diesem Thema beitragen zu können.
Einen schönen Tag
Dirk Schönberger

weiterlesen

Remseck Zentrum

Gestern hat der Gemeinderat einer neuen städtebaulichen Anordnung der öffentlichen Gebäude in der Neuen Mitte einstimmig zugestimmt.

Die Gebäude schirmen den Platz gegen die Straßen ab und der Platz öffnet sich hin zu dem Zusammenfluss von Rems und Neckar.

So wird die einmalige Situation Remsecks, der Stadt an den zwei Flüssen sehr gut betont.

Die Gebäude auf dem Krieger Areal sind aus dem städtebaulichen Wettbewerb. Sie wurden rein projiziert, um sich das Rathaus an der Remstalstr. und die Stadthalle mit der Mediathek darauf an der Fellbacherstr. besser vorstellen zu können.

weiterlesen

Bootstaufe

Am Samstag wurde im Rahmen des Feuerwehrfestes in Neckarrems das neue Rettungsboot auf den Namen „Alexandrine“ getauft.
Mit dem absenkbaren Bug können nun viel einfacher Menschen und Tiere in Not aus unseren beiden Flüssen gerettet werden.

weiterlesen

50 jähriges katholisches Jubiläum

1966 genau am heutigen Tag wurde die katholische Kirche St. Petrus Canisius in Aldingen als Kirche geweiht.
Dieses Jubiläum wurde ökumenisch und mit dem Stadtoberhaupt gefeiert.

Pfarrer Eberhard Kraus, der damalige Pfarrer erzählte, wie es zu dem Standort kam und wie die Einweihung verlief.

Die Vertreterin der evangelischen Kirche schilderte, dass ja die Margarethen Kirche zuerst eine katholische Kirche war und nach der Reformation über 80 Jahre von beiden Konfessionen benutzt wurde.

Pfarrer Zipf von der methodistischen Kirche schilderte die tolle Ökumene in Remseck.

Ich bedankte mich dafür, als Stadtoberhaupt in der Kirche im Rahmen eines Gottesdienstes sprechen zu dürfen. Das ist nicht alltäglich. Auch ist dies ein Ausdruck der sehr guten Zusammenarbeit zwischen den Kirchen und der Stadtverwaltung in Remseck.

weiterlesen